Umsatzrückgang am Berliner Immobilienmarkt

Gemäß der vorläufigen Marktanalyse des Berliner Immobilienmarktes 2014 der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin (Stand 09.03.2015) waren in nahezu allen Marktsegmenten in 2014 deutliche Umsatzrückgänge gegenüber dem Jahr 2013 zu verzeichnen.

Die Kauffälle von unbebauten Grundstücken nahmen um 25 %; die der bebauten Grundstücke um 26 % ab. Bei Wohn- und Teileigentum wurde ein Rückgang von 7 % verzeichnet. In Berlin insgesamt ermittelte die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin einen Rückgang der Kauffälle von 12 % (28.176 in 2014 gegenüber 31.925 in 2013). Die Rückgänge der Umsätze lagen demgegenüber im Mittel zumeist weit unter den vorgenannten Angaben. In Berlin gesamt betrug der Umsatzrückgang 9 % (1,2 Mrd. €).

Danach hat sich der, zumindest in Teilsegmenten, positive Trend aus 2012 hin zu 2013 nicht fortführen lassen. Zwar waren auch in 2013 gegenüber 2012 die Kauffälle von unbebauten Grundstücken mit -8 % rückläufig; die der bebauten Grundstücke jedoch mit 6 % zunehmend. Bei Wohn- und Teileigentum und im Berliner Mittel wurde durch die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Berlin eine gleichbleibende Entwicklung verzeichnet. Die Zunahme der Umsätze lag demgegenüber im Mittel weit über den Zunahmen der Kauffälle. So wurde trotz gleichbleibender Anzahl an Kauffällen (31.925 in 2013 gegenüber 31.815 in 2012) 11 % mehr Umsatz (ca. 1,4 Mrd. €) erzielt.

Quelle: http://www.berlin.de/gutachterausschuss/

 


Zurück