Erträge von Immobilien ermitteln - Verfahren und Kenntnisse

Genaue Aussagen zum nachhaltig erzielbaren Ertrag einer Immobilie ist nur mit genauer Kenntnis der ortsüblichen Wohnraummiete oder Gewerberaummiete möglich. Mietgutachterliche Kenntnisse sind dafür dringend erforderlich. Das gilt auch für die richtige Anwendung des Ertragswertverfahrens und die damit einhergehende Ermittlung von Roh- und Reinertrag.

Neben der, meist aus dem Mietspiegel (bei Wohnraum) oder Fachbeiträgen (bei Gewerberaum) für den sach- und fachkundigen Sachverständigen herleitbaren ortsüblichen Vergleichsmieten und den im Umfeld vorzufindenen oder aus eigenen Sammlungen herleitbaren Vergleichsmieten spielen die Abweichungen von den offensichtlichen Erträgen, wie die möglichen Anpassungen durch Erhöhungen, Mietstaffeln, Indexmieten oder Modernisierungen eine besondere und beachtenswerte Rolle.

Mehr- oder Mindermietbegehren

Im Regelfall wird nur der in mietsachen Sachverständige eine fundierte und nachhaltige Ermittlung

  • der Mietforderung beim Erhöhungsbegehren durchführen oder
  • die Basis für eine begründete Ablehnung legen können

In jedem Falle wird die nachhaltige sachverständige Ermittlung objektiv, unparteiisch und unvoreingenommen sein.


Zurück